Lexikon

A C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Y alle

L

LAN

Ein Local Area Network, kurz LAN, ist ein Rechnernetz. Ein LAN ist dabei in seiner Ausdehnung ohne Zusatzmaßnahmen auf 500 Meter beschränkt und wird in der Regel z. B. in Heimnetzen oder kleinen Unternehmen eingesetzt.

LPCM

Die Lineare Puls-Code-Modulation ist ein Verfahren, um ein analoges Audiosignal in ein digitales zu wandeln.

M

MAC

Media Access Control. Je nach Umsetzung der MAC findet der Zugriff auf das Medium kontrolliert (geregelte Anfrage) oder konkurrierend (gleichzeitge Anfrage) statt.

MIMO

Multiple Input Multiple Output, Systeme mit mehreren Eingangs- und Ausgangsgrößen

MPEG

Die Moving Picture Experts Group (MPEG) ist eine Gruppe von Experten, die sich mit der Standardisierung von Videokompression und den dazugehörenden Bereichen, wie Audiodatenkompression oder Containerformaten, beschäftigt. Umgangssprachlich wird mit „MPEG“ meistens nicht die Expertengruppe, sondern ein spezieller MPEG-Standard bezeichnet.

N

NTSC

Das National Television Systems Committee ist eine US-amerikanische Institution, die das erste Farbübertragungssystem für analoge Fernsehsignale festlegte, das in weiten Teilen Amerikas und einigen Ländern Ostasiens verwendet wird. Der Begriff setzte sich später als Bezeichnung für dieses Fernsehsystem als solches durch.

O

OFDM

OFDM (Orthogonal Frequency-Division Multiplexing, deutsch Orthogonales Frequenzmultiplexverfahren). Spezielles Verfahren zur digitalen Datenübertragung.

OFDM

OFDM (Orthogonales Frequenzmultiplexverfahren) ist als eine spezielle Implementierung der Multicarrier-Modulation ein Modulationsverfahren, welches mehrere orthogonale Träger zur digitalen Datenübertragung verwendet.

OLED

Leuchtdiode

OSD

Das On-Screen Display ist ein Menü, das über das momentane Bild eingeblendet wird. Es ist ein interaktives Menü über das in der Regel die Geräteeinstellungen vorgenommen werden können und weitere Informationen zum derzeit angezeigten Video abgerufen werden können.

P

PAL

Phase-Alternation-Line. Fernseh-Form in bspw. Deutschland.

PC

Personal Computer. Wird auf Normwandler.de entweder stellvertretend für den am PC üblichen D-Sub-Anschluss verwendet oder aber als Sammelbegriff für (hochauflösende/ progressive) HDTV-Videoformate von den SDTV-Videoformaten zu unterscheiden.

PCM

Pulse Code Modulation. Verfahren um ein analoges Audiosignal in ein digitales Audiosignal zu transformieren.

PIP

Bild im Bild (Picture in Picture) Funktion. Ein Hauptbild wird um mit einem Vorschaufenste rüberlagert, in dem ein weiteres Video dargestellt wird.

PLL

Eine Phasenregelschleife, auch als englisch phase-locked loop (PLL) bezeichnet, ist eine elektronische Schaltungsanordnung, die die Phasenlage und damit zusammenhängend die Frequenz eines veränderbaren Oszillators über einen geschlossenen Regelkreis so beeinflusst, dass die Phasenabweichung zwischen einem äußeren Referenzsignal und dem Oszillator oder einem daraus abgeleiteten Signal möglichst konstant ist